6 Wege, wie Sie Ihr Gehirn jung halten können

Genauso wie der Rest unseres Körpers altert auch unser Gehirn. Zu den Anzeichen für ein alterndes Gehirn gehören Gedächtnisverlust, Konzentrationsschwierigkeiten und sogar Gehirnnebel. Und obwohl es unvermeidlich ist, dass unser Gehirn altert, kann man verhindern, dass das lebenswichtige Organ vorzeitig altert. In diesem Artikel sehen wir uns 6 Möglichkeiten an, wie Sie Ihr Gehirn jung und leistungsfähig halten können!

1. Versuchen Sie kognitive Gehirnübungen

Unsere Gehirne müssen trainiert werden, um gesund zu bleiben, und es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie kognitive Gehirnübungen in Ihren Lebensstil einbauen können. Auch wenn Sie nicht jeden Tag mit einem Rubik's Cube spielen müssen, ist es eine gute Idee, gelegentlich die kognitiven Fähigkeiten Ihres Gehirns zu testen. Probieren Sie ein- oder zweimal pro Woche ein mobiles Gedächtnisspiel aus oder treffen Sie sich mit Freunden zu einem Rätselabend.

2. Gut und achtsam essen

Eine gesunde Ernährung, die zur Gesundheit Ihres Gehirns beiträgt, hilft, es in Topform zu halten. Zu den Lebensmitteln, die Ihr Gehirn liebt, gehören fetter Fisch, Nüsse, Blaubeeren, Kurkuma, Brokkoli, dunkle Schokolade und Blattgemüse. Mit einer gesunden Ernährung, die einige dieser Lebensmittel enthält, tragen Sie dazu bei, dass Ihr Gehirn gesund und jung bleibt.

3. Verwenden Sie NAD+-Ergänzungen

NAD ist ein Molekül in unserem Körper, das für die Bereitstellung von Energie, die Auffüllung der Zellen und die Bekämpfung der Alterung verantwortlich ist. Mit zunehmendem Alter nimmt der NAD-Spiegel auf natürliche Weise ab. Durch die Einnahme eines NAD+-Ergänzungsmittels können Sie jedoch sicherstellen, dass Ihr Körper und Ihr Gehirn ausreichend mit diesem Energie liefernden Molekül versorgt werden. Nahrungsergänzungsmittel eignen sich hervorragend zur Optimierung der Gehirnleistung, zur Stärkung des Immunsystems und zur Bekämpfung von Alterserscheinungen und Müdigkeit.

4. Bewege deinen Körper

Bewegen, bewegen, bewegen! Den Körper zu bewegen und die Herzfrequenz in Schwung zu bringen, ist sehr gut für die Gesundheit des Gehirns. Denn wenn wir Sport treiben, wird mehr Sauerstoff ins Gehirn gepumpt, was das Wachstum neuer, gesunder Gehirnzellen fördert. Regelmäßiges Training fördert auch die Plastizität des Gehirns und trägt dazu bei, wichtige Verbindungen zwischen verschiedenen Hirnregionen herzustellen.

5. Gut schlafen

Die Menge an Schlaf, die Sie bekommen, trägt zur Gesundheit Ihres Gehirns bei. Ohne ausreichenden Schlaf kann unser Gehirn mehrere Funktionen nicht erfüllen, darunter die Kommunikation der Nervenzellen (Neuronen). Während Sie schlafen, sind Ihr Gehirn und Ihr Körper bemerkenswert aktiv. Eine kürzlich durchgeführte Studie legt nahe, dass Schlaf dazu beiträgt, das Gehirn von Giftstoffen zu reinigen, die sich tagsüber ansammeln, und dass man diese Giftstoffe mit sich herumträgt, wenn man nicht ausreichend schläft.

6. Meditation

Meditation kann dazu beitragen, dass sich Ihr Gehirn gesund und jung anfühlt. Die seit Tausenden von Jahren praktizierte Praxis hat ihren Ursprung im Buddhismus und trägt durch die Verringerung des Gehirnzellenvolumens in der Amygdala zu einem niedrigeren Stressniveau bei. Wenn Sie Ihre Energie auf eine regelmäßige Meditationspraxis konzentrieren, werden Sie sich wahrscheinlich täglich viel positiver fühlen, und Sie werden Ihrem Gehirn helfen, mehr Klarheit und Fokus zu schaffen.