Einfache Wege zur Linderung von Ängsten

anxious lady, how to relieve anxiety Die meisten von uns werden im Laufe ihres Lebens irgendeine Art von Angst erleben. Kleine Mengen von Angst sind normal, denn diese Emotion hilft uns, sicher und lebendig zu bleiben. Es ist ein notwendiges Gefühl, das es der Menschheit ermöglicht hat, so lange zu überleben. Chronische Angst, vor allem, wenn sie nicht notwendig ist, kann jedoch Ihr Leben ernsthaft beeinträchtigen, von Beziehungen über die Arbeit bis hin zu Ihrer Gesundheit. Gemäß Geist.org.uk werden in einer beliebigen Woche in England bei 8 von 100 Personen gemischte Angstzustände und Depressionen diagnostiziert, bei 6 von 100 Personen wird eine generalisierte Angststörung (GAD) diagnostiziert.

Symptome der Angst

Die Symptome von Angst können vielfältig sein und sind oft bei jedem Betroffenen anders. Zu den häufigsten Symptomen gehören:
  • Spannung in den Muskeln
  • Gewichtszunahme/-verlust
  • Atemnot
  • Herzklopfen
  • Zappeligkeit oder Unruhe
  • Nervosität
  • Anhaltendes Gefühl der Angst oder Unsicherheit
  • Ein Gefühl der Panik
  • Erhöhter Stress
  • Insomnie oder andere Schlafprobleme

Möglichkeiten zur Linderung von Angstsymptomen

Da es sich bei Angst um eine vielschichtige Erkrankung mit vielen möglichen Ursachen handelt, gibt es keinen einzigen Behandlungsplan, der die Symptome eines jeden Menschen verbessern kann. Es gibt jedoch eine Reihe von Möglichkeiten, Angstsymptome zu verringern. Einige können je nach Person besser wirken als andere, und in der Regel ist eine Kombination die beste Behandlung.

Bewegung

Regelmäßige Bewegung ist ein hervorragendes Mittel zur Bekämpfung von Angstzuständen. Forschungen zeigen, dass aerobes Training besonders hilfreich ist. Zum Beispiel kann eine Radtour, ein Tanzkurs, Joggen oder sogar ein flotter Spaziergang ein wirksames Mittel für Menschen sein, die unter chronischen Ängsten leiden. Bewegung hilft auf verschiedene Weise, Ängste abzubauen. Zunächst einmal hilft der einfache Akt des Trainings, Ihre Aufmerksamkeit von dem abzulenken, was Sie ängstlich macht. Aber wenn Sie Ihre Herzfrequenz erhöhen, verändert sich auch die Gehirnchemie, wodurch die Verfügbarkeit wichtiger Neurochemikalien gegen Angst erhöht wird, darunter Serotonin, Gamma-Aminobuttersäure (GABA), der neurotrophe Faktor des Gehirns (BDNF) und Endocannabinoide. Und schließlich trägt Bewegung dazu bei, Muskelverspannungen im gesamten Körper zu lösen.

Meditation

Forschungen haben gezeigt, dass Meditation ein wirksames Mittel zur Bewältigung von Angstgefühlen sein kann, da sie dazu beiträgt, rasende Gedanken zu verlangsamen, Negativität zu verringern und sowohl den Geist als auch den Körper zu beruhigen. Über Apps wie Headspace finden Sie kostenlose geführte Meditationen, so dass der Einstieg für jeden leicht ist.

NAD+-Ergänzungen

NAD+-Nahrungsergänzungsmittel können als eigenständige Behandlung zur Verbesserung der Angstsymptome beitragen oder als ideale Ergänzung zu herkömmlichen Behandlungen wie Therapie oder Medikamenten dienen. NAD+-Ergänzungen ergänzen auch alternative Behandlungsmethoden wie Achtsamkeit oder kognitive Verhaltenstherapie (CBT). NAD+ wird Ihre Ängste nicht beseitigen, aber es kann helfen, die schrecklichen Symptome zu lindern. Zum Beispiel kann NAD plus Ergänzungen dazu beitragen, die Stimmung zu regulieren, die kognitiven Funktionen zu verbessern, Stress abzubauen und den Schlaf zu verbessern.