Können Nahrungsergänzungsmittel zur Vorbeugung gegen COVID beitragen?

Wir wissen, dass die wirksamste Methode zur Verringerung des Risikos, sich mit COVID-19 anzustecken, darin besteht, sich nach Möglichkeit sozial zu distanzieren, eine Maske zu tragen, sich häufig die Hände zu waschen und Desinfektionsmittel zu verwenden und sich natürlich impfen zu lassen. Wenn Sie aber all diese Dinge bereits tun und einfach nur wissen wollen, ob es eine Möglichkeit gibt, Ihren Körper von innen heraus zu schützen, dann kann die Einnahme bestimmter Nahrungsergänzungsmittel helfen, Sie zu schützen. Wir wollen damit nicht sagen, dass Sie mit diesen Nahrungsergänzungsmitteln definitiv nicht an COVID erkranken, aber sie verringern das Risiko, sich mit dem Virus anzustecken, und können dazu beitragen, die Schwere der Symptome, die Sie möglicherweise erleben, zu verringern. Außerdem kann die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln die Wirksamkeit des COVID-19-Impfstoffs erhöhen.

Vitamin C

Vitamin C ist ein Antioxidans, das dazu beiträgt, die Zellen vor den Auswirkungen der freien Radikale zu schützen. Freie Radikale verursachen in den Zellen oxidativen Stress und körperliche Entzündungen, und wir wissen, dass Menschen mit mehr oxidativem Stress und Entzündungen in den Zellen anfälliger für Viren wie COVID sind.

Vitamin D

Wenn man an Vitamin D denkt, denkt man vielleicht nur an starke Zähne und Knochen. Vitamin D reguliert aber auch viele andere Zellfunktionen in Ihrem Körper. Seine entzündungshemmenden, antioxidativen und neuroprotektiven Eigenschaften unterstützen die Gesundheit des Immunsystems, die Muskelfunktion und die Aktivität der Gehirnzellen. Forschungsergebnisse legen nahe, dass Menschen mit einem normalen Vitamin-D-Spiegel ein geringeres Risiko haben, an COVID zu erkranken. Menschen mit einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel haben nicht nur ein höheres Risiko, sich mit dem Virus anzustecken, sondern wenn sie sich angesteckt haben, sind die Symptome wahrscheinlich auch schwerer.

Zink

Zink wird seit langem als Hausmittel gegen Erkältungen eingesetzt, da es das Immunsystem stärken soll. Und Forscher aus Spanien fanden heraus, dass es hospitalisierten COVID-19-Patienten mit niedrigem Zinkspiegel im Blut tendenziell schlechter ging als solchen mit gesünderen Werten. Ähnlich wie Vitamin C trägt Zink zur Verringerung von Entzündungen im Körper bei, und bei denjenigen Krankenhauspatienten, die bei der Aufnahme einen niedrigeren Zinkspiegel aufwiesen, kam es im Verlauf der Infektion auch zu einer stärkeren Entzündung und damit zu einem schlechteren Ausgang.

Glutathion

Forschungen über die Rolle von Glutathion im Körper haben gezeigt, dass es einen starken Zusammenhang zwischen dem Glutathion-Spiegel und den Auswirkungen von COVID-19 auf den Einzelnen gibt. Die Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass ein niedriger Glutathionspiegel einer der Gründe sein könnte, warum Menschen nach einer Infektion mit COVID-19 unter schweren Symptomen und sogar dem Tod leiden. Weitere Forschungen haben auch die Bedeutung von Glutathion für die körpereigene Biosynthese von Vitamin D hervorgehoben.

Optima Max

Optima Max ist ein reines NAD+ Supplement - ein Molekül, das natürlich im Körper vorkommt. NAD+ spielt eine wichtige Rolle bei der Erhaltung unserer Gesundheit und wirkt auf zellulärer Ebene. Menschen mit einem geringeren NAD+-Spiegel im Körper erleben mehr oxidativen Stress, Entzündungen und eine geringere Effizienz der Mitochondrien, was auch zu einem geschwächten Immunsystem führen kann. Dies bedeutet, dass Menschen mit einem niedrigen NAD+-Spiegel eher an COVID erkranken und schwerere Symptome haben. NAD+ wird jetzt als ein neuer Regulator der Immunantwort bei Virusinfektionen angesehen und könnte ein vielversprechendes therapeutisches Ziel für COVID-19 sein.